top of page

Spendenübergabe vom Laufschuhhelden e.V. an den Förderverein für krebskranke Kinder e.V. Freiburg i.B.


Ein Tag voller Emotionen und bewegender Momente liegt hinter uns, als wir uns gestern im alten Elternhaus des Fördervereins für krebskranke Kinder e.V. in Freiburg im Breisgau trafen. Von Claus, der guten Seele des Hauses, wurden wir mit offenen Armen empfangen und in die Welt dieses beeindruckenden Vereins eingeführt.





Bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen erzählte Claus mit einer Leidenschaft, die uns tief berührte, von der Entstehung des Vereins, der unermüdlichen Vereinsarbeit und den ergreifenden Geschichten, die sich rund um das Haus abspielen. Es war kaum zu fassen, dass die monatlichen Kosten für den Betrieb bei etwa 70.000 € liegen und der gesamte Vorstand sich ehrenamtlich engagiert. Das Jahresbudget von 1,25 Millionen Euro Der Betrieb des Elternhaues und alle Angebote für die Eltern werden nur aus Spenden bezahlt. Der Großteil mit über 90 % stammt aus kleinen Spendern im Bereich von 1€ bis 500 € – eine wahre Gemeinschaftsleistung, die uns zutiefst beeindruckte.



Nach diesem inspirierenden Gespräch führte uns Claus durch das alte Elternhaus, das den Familien in 37 Zimmer Unterkunft bietet. Pro Jahr nehmen ca. 1.000 Familien diese Leistungen in Anspruch – das sind über 20.000 Übernachtungen im Elternhaus. Jeder Raum erzählte eine eigene Geschichte von Liebe, Hoffnung und Zusammenhalt. Der Besuch im neuen Elternhaus, nur einen Steinwurf von der neuen Kinder- und Jugendklinik entfernt, war ein weiterer Höhepunkt. Hier bieten 45 Zimmer Familien für die Dauer der stationären Behandlung des Kindes ein zweites Zuhause, das nicht nur architektonisch beeindruckt, sondern auch eine Wärme ausstrahlt, die unmittelbar das Herz berührt.



Besonders bewegend war zu erfahren, dass die Kinder selbst maßgeblich am Entwurf und der Planung des neuen Hauses beteiligt waren. Sie wurden im Rahmen einer Studie zur Gestaltung des neuen Elternhaues nach kindheitspädagogischen Gesichtspunkten befragt, die die Evangelische Hochschule Freiburg für den Neubau erstellt hat. Der Neubau, der stolze 14,5 Millionen Euro kostete, wurde pünktlich und mit viel Liebe zum Detail fertiggestellt. Nach einem gemeinsamen Foto verabschiedeten wir uns von Claus, dessen Engagement und Hingabe uns zutiefst beeindruckten.



Wir als Laufschuhhelden e.V. sind zutiefst stolz darauf, den Förderverein für krebskranke Kinder e.V. über drei Jahre hinweg unterstützt zu haben. Die Arbeit dieses Vereins, der sich ausschließlich durch Spendengelder finanziert, hat uns zutiefst beeindruckt und berührt. Auch wenn unsere direkte Zusammenarbeit im Jahr 2024 endet, ermutigen wir jeden einzelnen, unabhängig von den Laufschuhhelden, weiterhin großzügig zu spenden und damit die wertvolle Arbeit dieses Vereins zu unterstützen.





Eurer Laufschuhheld Stefan vom Blogger - Team

17 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page