top of page

Hallo liebe neugierigen Leser,



heute möchte ich mich einmal bei euch vorstellen und euch erzählen, wie das Team Laufschuhhelden überhaupt entstanden ist.


Mein Name ist Stefan Gerberich und ich wohne seit 2007 zusammen mit meiner Frau und unseren zwei Kindern in Riegel am Kaiserstuhl.

Geboren wurde ich 1976 in Forst / Lausitz und nach ein paar Stationen wie Bautzen / Gerolstein / Ohlsbach und Dresden bin ich zusammen mit meiner Frau in den sonnigen Süden an den Kaiserstuhl gezogen.

Hier fingen wir, weit weg von der Familie einen neuen Lebensabschnitt an.

Wir haben die Schwarzwaldregion lieben gelernt und möchten hier nun auch nicht mehr weg. Obwohl es für unsere Kinder nicht so leicht ist, soweit weg von Wowka, Oma und Opa zu wohnen.


Anfang 2018 entdeckte ich meine Leidenschaft für das Laufen und bin bis heute dabei geblieben. Auch das Radfahren und Schwimmen ist für mich immer wieder eine schöner Ausgleich. Klingt nach einem Triathlet…? Nein, dass bin ich dann wiederum auch nicht 😉


2021 hatte ich die Idee, meine gelaufenen Kilometer in einen Betrag umzurechnen und diesen an eine gemeinnützige Organisation zu spenden.

Da die Krankheit Krebs bei uns in der Familie ein Thema ist, habe ich mich entschieden mein Geld an den FöV für Krebskranke Kinder in Freiburg zu spenden.

Ich stellte schnell fest, dass nicht soviel rumkommt bei 1200km Laufleistung im Jahr und entdeckte Instagram für mich. Hier fand meine Idee Gehör und schnell wuchs eine kleine Community mit ebenso hilfsbereiten und sportbegeisterten Menschen aus ganz Deutschland, (Österreich und der Schweiz) heran.

Es entstand das Team „Laufschuhhelden“.


Mit dem Team Laufschuhhelden habe ich eine soziale Aufgabe gefunden und freue mich zu sehen, wie das Team immer und immer mehr wächst.

Ich bin auf dem besten Wege, meine selbst gesteckten Ziele (Shop / Homepage / virtueller Spendenlauf) zu erreichen und freue mich, dass ich hier so viele Mitstreiter gefunden habe.


Liebe Grüße Stefan


14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page